Zum Inhalt - Zur Navigation

Inhalt

Elektronische Heizkostenverteiler

Elektronische Heizkostenverteiler zeichnen sich dadurch aus, dass sie einfach an den Heizkörper montiert werden können und dort die Wärmeabgabe erfassen sowie die gewonnen Daten abspeichern. Elektronische Heizkostenverteiler werden in Einfühler- und Zweifühler-Geräte unterschieden. Während Einfühler von einer fixen Raumtemperatur ausgehen, unterscheiden Zweifühler-Modell „echte“ Heizkörperwärme von andern Wärmequellen wie beispielsweise von Sonneneinstrahlung. Diese messen die Temperatur am Heizkörper und im Raum separat und eignen sich somit auch für Niedertemperatur-Heizanlagen.

 

Wärmezähler

Wärmezähler dienen zur strangweisen Erfassung des Wärmeverbrauchs in Heizungsanlagen mit zentraler Wärmeaufbereitung. Wärmezähler der Modellreihe Q heat von QUNDIS eignen sich aufgrund ihrer kompakten Bauweise, einfachen Bedienung und außerordentlichen Anwendungsbreite sowohl für alle handelsüblichen Fußbodenheizungen als auch für horizontal verrohrte Radiatoranlagen.

 

Warm- und Kaltwasserzähler

Die bewährten Ein- und Mehrstrahlzähler sind für einen Nenndurchfluss von 1,5 und 2,5 m³/h ausgelegt und eignen sich daher für zahlreiche Installationsmöglichkeiten:

 Waschtischzähler (S 100)

  • Zapfhahnzähler (S 100)
  • Unterputz-, Aufputzzähler
  • Ventilanschlusszähler (M 140)
  • Badewannenzähler (M 140)
  • Etc.

 

 

 

  • Installation
  • Vertrieb
  • Service
  • Beratung